Bilder mit base64 codieren und in den Quelltext einbinden.

4 Comments

Base64 ist eine ASCII-Zeichen-Codierung, die hauptsächlich im Internet-Standard MIME (Multipurpose Internet Mail Extensions), zum versenden von E-Mail-Anhängen seine Anwendung findet. Durch die Codierung werden Dateitypen (PDF, ZIP, Bilddateien, EXE) als ASCII-Zeichenreihenfolge in den E-Mail-Quellcode geschrieben und so als Text verschickt. Der Mail-Client (Mail, Thunderbird, Outlook) „übersetzt“ diese Zeichenreihenfolge dann wieder und setzt sie zum entsprechenden Dateityp zusammen, den man dann im Anhang findet.

Continue Reading


Dem Internet Explorer CSS 3 beibringen!

3 Comments

Ich möchte hier keinen weiteren Artikel über die Unannehmlichkeiten schreiben, die einem der Internet Explorer in den den Versionen kleiner 9 so macht. Wobei man eigentlich die 9er Version auch mit in den Kreis der notwendigen Übel mit einbeziehen muss, da auch dieser noch nicht wirklich etwas mit CSS 3 Deklaration anfangen kann.
Liegt das nun an Microsofts Unfähigkeit Dinge zu implementieren, die andere bereits seid mehreren Versionen unterstützen? Oder bestreitet der Konzern aus Redmond noch immer einen Browserkrieg, in dem er meint durch seine beinahe Monopolstellung seine hauseigenen Standards durchsetzen zu können?

Nun, da darf sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Continue Reading


Ein Navigationsmenü mit CSS 3-Transitions und -Transforms

1 Comment

Viele Navigationen nutzen mittlerweile jQuery, um Hover-Effekte zu realisieren. Das soll auch weiterhin so sein. Immerhin ist die Vielfalt der vorhandenen Möglichkeiten und Effekte ziemlich umfangreich.

Aber warum nicht auch mal nach Alternativen Ausschau halten?

CSS 3 ist zwar in vielerlei Hinsicht noch weit von einem REC-Level entfernt, das durch das W3C festgelegt wird, aber einige Dinge funktionieren schon jetzt ziemlich zufriedenstellend (sieht man mal vom IE ab).
So bieten die Befehle „transition“ und „transform“ ein paar nette Eigenschaften, auch im 3-Dimensionalen-Bereich ein wenig herumzuexperimentieren. Mit ihnen lassen sich sogenannte „Card-Flip-Effekte“ umsetzen, wie man auf der Seite von CSS 3 Playground bestaunen kann.

Continue Reading