Wir alle haben unseren Favoriten, wenn es um Text-Editoren geht. Die einen stehen auf wahre Monster wie Dreamweaver (ab € 600,00!!!), andere wiederum mögen es etwas schlanker und verwenden zum Beispiel Scriptly und die hartgesottenden Consolen-Cowboys schätzen Vi oder mcedit (Nein, nicht der Editor für MineCraft, sondern der Editor vom MidnightCommander unter Linux.). Da hat eben jeder sein Steckenpferd.

Ich persönlich möchte euch heute Sublime Text 2 ans Herz legen. Dieser Editor besticht durch Schlankheit, Geschwindigkeit und extrem guter Erweiterbarkeit durch Plug-Ins. Er ist außerdem bis zu einem gewissen Grad kostenlos nutzbar. Allerdings ist die momentane Lizenzgebühr von $ 70,00 nicht wirklich viel und es lohnt sich definitiv diese Investition zu tätigen. Der Schlüssel, den Ihr nach dem Kauf bekommt ist nicht limitiert, kann also auf so vielen Geräten laufen wie Ihr wollt.

Allerdings sammeln sich nach der Zeit ziemlich viele Plug-Ins, Konfigurationen, Einstellungen und Snippets an, die man eventuell nicht immer wegsichern möchte, um sie auf einem anderen Gerät zu nutzen. Für diesen Fall haben Windows-Nutzer einen schönen Vorteil. Für sie gibt es nämlich eine portable Version von Sublime Text 2, sowohl in einer 32-, als auch in einer 64-Bit Version. Diese Installation ist eigentlich für USB-Sticks gedacht und kann selbstverständlich auch dafür genutzt werden. Es gibt allerdings rein physikalisch keinen Unterschied zu einem USB-Laufwerk oder einem Ordner, der in einem Cloud-System liegt. Warum nicht also die portable Version als Cloud-App einrichten?

Und so geht´s:

  1. Ihr richtet Euch ein Dropbox-Account ein, falls Ihr nicht schon einen besitzen solltet.
  2. Ihr installiert Dropbox auf eurem Rechner.
  3. Ihr erstellt einen neuen Ordner, meinetwegen „Tools/Sublime“.
  4. Ihr ladet Euch die portable Version von Sublime Text 2. Ich empfehle die 32-Bit Variante auf Grund der Abwärtskompatibilität. Falls Ihr nur noch 64-Bit Geräte habt natürlich die 64-Bit Version.
  5. Nun wird das geladene ZIP-Archiv in den erstellten Ordner entpackt.
  6. Erstellt Euch noch eine Verknüpfung zur *.exe auf dem Desktop oder einem Ort Eurer Wahl.
  7. Da sich der erstellte Ordner auf allen Geräten, auf denen Dropbox installiert ist, synchronisiert, habt Ihr nun Sublime Text 2 als Cloud-App laufen und besitzt eine zentrale Version, die nur an einer Stelle geupdatet werden muss.

Viel Spaß und happy coding!